1. Dezember 2015

Antworten

Was ist der entscheidende Vorteil gegenüber anderen Investments?

Der echte Gegenwert im persönlichen Eigentum. Sie haben das Gold in der Hand.
Bei anderen Investitionen bekommen Sie nur Papiere mit einem formulierten Versprechen.

Muss der Staat von meinen Goldbesitz wissen?

Niemand muss von Ihrem Goldbesitz wissen, auch nicht der Staat.

Wo findet die Lagerung des Goldes statt?

Bei Ihnen zu Hause oder an einem sicheren Ort, den Sie für sich wählen können.
Auf Wunsch bieten Ihnen auch einige Anbieter die versicherte Einlagerung im Zollfreilager an. Dort zählt es sogar noch als Sondervermögen.

Hinweis: Bankschließfachinhalte sind an die Bank verpfändet.

Kann ich das Gold wieder zurückgeben?

Sie können es jederzeit zurückgeben.
Der Lieferant des Goldes wird bemüht sein, es zum besten Preis wieder anzunehmen.
Grundsätzlich steht es Ihnen frei, wo Sie Ihr Gold abgeben, um Bargeld zu bekommen. Empfehlenswert ist es aber, das Gold zur Sicherung Ihrer Werte zu behalten.

Ist die Echtheit des Goldes garantiert?

Es handelt sich um 999,9 Gold. Das ist die höchste Reinheitsstufe, die es gibt. 24 Karat.
Es ist LBMA-zertifiziert. LBMA = London Bullion Market Association.

Spielt die Inflation eine Rolle?

Nein, die Inflation der Geldwerte hat keine Auswirkungen.
Gold ist ein hervorragender Schutz gegen Inflation.
Wenn Sie Papiergeld von vor 100 Jahren finden, so hat es höchstens einen Sammlerwert.
Wenn Sie Gold von vor 100 Jahren finden, halten Sie einen topaktuellen Wert in der Hand.

Wie lang ist die Laufzeit?

Eine Laufzeit in dem Sinne gibt es nicht. Ob Sie das Gold „für die Ewigkeit“ behalten oder ob Sie es verkaufen weil Sie dringend Bargeld benötigen, ist allein Ihre Sache.

Wie hoch ist der Ertrag?

Der Ertrag von Gold ergibt sich aus Wertsteigerungen. Da die Goldmenge weltweit begrenzt ist und die Nachfrage immer mehr ansteigt, sollte mittel- und langfristig eine Wertsteigerung die logische Folge sein.

Wie ist die Besteuerung?

Laut §23 Einkommenssteuergesetz sind Erträge aus dem Handel mit Gold ab dem 13. Monat nach Erwerb komplett steuerfrei. Weder Mehrwertsteuer, noch Kapitalertragssteuer, noch irgendeine andere Steuer spielen eine Rolle.

Wie flexibel bin ich mit Gold?

Gold ist mobil, nicht immobil wie ein Haus beispielsweise.

An jedem Bankschalter in Deutschland und weltweit lässt sich das LBMA-zertifizierte
999,9 Gold vom PIM jederzeit in die jeweils gültige Währung tauschen.

Wie sicher ist es? Was ist, wenn es den Lieferanten einmal nicht mehr gibt?

Grundsätzlich ist jede Firma einem geschäftlichen Risiko ausgesetzt.

Sie haben aber den Gegenwert in Form von physischem Feingold bei sich im persönlichen Eigentum.
Somit hätte ein negatives Schicksal des Lieferanten für Sie nur sehr geringe Auswirkungen.

Das ist anders als bei geldwerten Anlagen. Wenn zum Beispiel eine Bank oder eine Versicherung pleite geht, so sind auch Ihre Werte dort in höchster Gefahr.

Wenn Sie Ihr Gold im Zollfreilager einlagern lassen, so zählt es sogar als Sondervermögen und ist vor jeglichen Zugriffen sicher.